Christina Rothdeutsch-Granzer

Christina Rothdeutsch-Granzer, Dr.in  phil.

Dr.in, Jg. 1981, Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin, Sozialpädagogin, Traumapädagogin und traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT/FV TP)
Somatic Experiencing-Therapeutin (i.A.u.S.) (SE)® – Traumatherapie nach Peter A. Levine

Arbeitsfelder seit 2001: ambulante Jugend- und Familienhilfe, Streetwork im Bereich Sucht und Drogen in Zürich, Traumapädagogische Wohneinrichtung für komplex traumatisierte junge Menschen. 2008 – 2017 alternative:pflegefamilie gmbh – Pflegefamilienarbeit und –forschung, Promotion zum Thema Besuchskontakte in Pflegefamilie, 2014 – 2017 Referentin und Lehrgangsleiterin für das Zentrum für Traumapädagogik Hanau.

Aktuelle Schwerpunkte seit 2016: Gründung und Leitung des Institutes wundeRkinder Graz für Traumapädagogik und interdisziplinäre Traumaarbeit; Referentin für traumasensible Menschenbildung; Durchführung von Seminaren, Weiterbildungs-Lehrgängen, Projektbegleitungen, Supervisionen; Lehrbeauftragte der Karl-Franzens-Universität Graz; Vorstandsmitglied des Fachverbandes Traumapädagogik und des Österreichischen Fachverbandes für akademische Sozialpädagogik.

Kontakt: info@wunderkinder-graz.at